Ziegenmilchvorteile

Milch ist genussvoll, gesund und vielseitig. Ziegenmilch ist ein guter Lieferant von vielen wichtigen Vitaminen. Sie enthält wertvolles Kalzium und unterstützt damit die Knochengesundheit. Ziegenmilch ist an vielen Orten auf der Welt ein wichtiges Nahrungsmittel und wird seit über 3000 Jahren wegen ihrer guten Wirkung geschätzt. Sogar Kleopatra badete einst in Ziegenmilch, um ihrer Haut etwas Gutes zu tun. Auch Hippokrates (460-375 v. Chr.) pries die Ziegenmilch als Lebenselixier an.

Ein gehaltvoller Genuss

Viele Menschen bevorzugen Ziegenmilch - nicht nur, weil sie den Geschmack lieben, sondern auch, weil sie gut verträglich ist. Ziegenmilch ist ein kostbares Gut. Milchziegen geben durchschnittlich nur rund 3-4 Liter Milch pro Tag. Deutlich weniger als Milchkühe, welche rund 25 Liter Milch pro Tag abgeben. Für ein Kilogramm Weichkäse braucht es acht bis neun Liter Ziegenmilch.

Leichte Verdaulichkeit

Ziegenmilch enthält gegenüber der Kuhmilch deutlich mehr kurz- und mittelkettige Fettsäuren. Diese Fettsäuren werden schneller und leichter verdaut. Dies führt dazu, dass Menschen mit Verdauungsproblemen die Ziegenmilch besser vertragen können. Zudem wird dem Körper so schnelle Energie geliefert.

Doreen Gille, 2011, Lebensmitteltechnologie, ALP

Für Allergiker

Verschiedene Studien zeigen, dass viele Kuhmilchallergiker Ziegenmilch vertragen, denn Ziegenmilch enthält deutlich weniger allergene Stoffe. Die Milch enthält ebenfalls Laktose, jedoch in einem geringeren Masse und gilt deshalb als verträglicher. Unsere Halbhart- & Hartkäse sind sogar von Natur aus laktosefrei.

Wertvolle Vitamine und Mineralien

Ziegenmilch ist reich an Vitamin D, Vitamin A und B3. Zudem enthält sie mehr Mineralstoffe verglichen mit der Kuhmilch.

Doreen Gille, 2011, Lebensmitteltechnologie, ALP